Raumausstattung Bernhard Eder
Raumausstattung Bernhard Eder 

25 Jahre Raumausstattung Bernhard Eder

 

 

 

Wie schnell doch die Zeit vergeht.

 

Am 01.09.1981 begann Herr Eder seine Ausbildung

zum Raumausstatter und bestand im Sommer 1984

die Gesellenprüfung als Kammersieger von Oberbayern.

Am 19.07.1990 hat Herr Eder die Meisterprüfung mit Erfolg abgelegt und war ab da zur Führung eines Meisterbetriebes berechtigt.

 

 

Am 01.09.1995 übernahm er den seit 1961 bestehenden Betrieb von seinen Eltern

Rudolf und Irmgard Eder.

Seit 1995 bildet Herr Eder selbst aus. 
Seit rund 25 Jahren ist er ehrenamtlich im Prüfungswesen tätig, davon die letzten acht Jahre als Kommisionsvorsitzender.

 

Wir stellen hohe Anforderungen an unsere Auszubildenden und investieren viel Engagement in ihre Ausbildung.

 

Auch deshalb gehören sie bei den Gesellenprüfungen zu den Jahrgangsbesten. Unter Ihnen befinden sich mittlerweile vier Kammersiegerinnen (Oberbayern), eine von ihnen belegte bei den Landesmeisterschaften (Bayern) den 1. Platz, eine den 3. Platz. 

Mittlerweile kam noch eine junge Gesellin dazu, die als italienische Landessiegerin glänzte.

Schmucke Wände....

Lassen Sie sich inspirieren von Designs, Farben und Materialien.

In der Einrichtung kommt der Wandgestaltung besondere Bedeutung zu, denn sie wird zum Bühnenbild für Möbel, Leuchten und textiles Design.

Ob plakative Wandbilder, schimmernde Oberflächen, Vintage Charakter, cooler Retro-Look, Loft-Style oder Tapeten in Holzoptik mit toller Haptik

-es gibt mit Sicherheit für jeden Geschmack eine passende Tapete.

Im angesagten Loft-Style-

Rückwand eines Friseur- und Kosmetiksalons

Plakative Blumenmotive gestalten den Kosmetikbereich

Machen Sie mehr aus Ihrem Kinderzimmer.

 

 

Eine Bibliothek als dekoratives Element

 

Tapeten um Schranktüren zu bekleiden

 

 

Verwunschenes Mädchenzimmer

 

 

Sie gehen raus ..... wir gehen rein.....

Während Sie die warmen, frühlingshaften Temperaturen draußen in Ihrem Garten, Terrasse oder auf dem Balkon genießen, kommen wir in Ihre Wohnung oder Haus um Renovierungen vorzunehmen.

Wir kommen auch gerne mit Stoff-/Tapeten-/Teppichkollektionen zu Ihnen, damit Sie in Ruhe Zuhause aussuchen können.

Selbstverständlich arbeiten wir unter Beachtung aller vorgegebenen Hygienemaßnahmen.

Maler- Tapezier- und Bodenbelagsarbeiten

Polsterei und Gardinennäherei

Wir sind trotzdem für Sie da....

Liebe Kunden,


Das bayerische Staatsministerium hat festgelegt, dass das Raumausstatterhandwerk

generell geöffnet bleiben darf.

Die Lieferung und Montage von Waren darf erfolgen.

 

Dabei beachten wir selbstverständlich alle empfohlenen Sicherheitsregeln.


Wir haben alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen getroffen und schützen unsere Mitarbeiter.
Der Betrieb ist vollständig besetzt und wir arbeiten wie gewohnt weiter.

 

Weiterhin ist eine Beratung bei Ihnen vor Ort Zuhause möglich und erlaubt.


Sollte sich daran etwas ändern, informieren wir Sie selbstverständlich umgehend.
Für Rückfragen und Informationen sind wir gerne für Sie da.
 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns weiterhin die Treue halten und uns in dieser Zeit mit Aufträgen unterstützen.
Damit wir auch, wenn die Krise überstanden ist, weiterhin für Sie da sein können.


Raumausstattermeister Bernhard Eder und Team

Cape town

Der seit 1876 existierende, spanische Stofflieferant Gastón y Daniela hat in seiner Indoor/Outdoor Kollektion "cape town" Stoffe mit wunderschönen, ethnischen

Mustern aufgelegt.

 

Dieser Armlehnsessel wurde mit dem Stoff Ava in der Farbe amarillo bezogen.

 

Das große grafische Muster macht diesen Sessel zu einem absoluten "Hingucker".

Als Einzelstück fügt er sich durch seinen hellen Stoffhintergrund und dem, zu den restlichen Möbelstücken abgestimmten, Farbton der Ornamente, doch wieder harmonisch in die Wohnung ein.

Besonders schön kommt das fortlaufende Muster auf dem Rückenspannteil des freistehenden Sessels zur Geltung.

 

Die Aufgabe des Raumausstatters ist, die einzelnen Bezugsteile so zusammen zu setzen, dass möglichst wenig Versatz sichtbar wird.

An verschiedenen Punkten des Möbels muss man natürlich einen Kompromiss, was den Musterverlauf betrifft, eingehen.

 

 

Trotzdem fügt sich im Gesamteindruck wieder alles schön zusammen.

 

An den beiden synchron gearbeiteten Armlehnen wurde die große Raute zentral plaziert.

Ebenso wie im Sitz- und Rückenpolster.

 

 

Nach dem Stress - Erholung im Stressless.....

Die Produktion von Jens E. Ekornes begann 1934 mit deutschen Maschinen zur Herstellung von Polstermöbelfedern und einer Handvoll Mitarbeitern. 

1971 wurde Stressless patentiert und erschien auf dem norwegischen Markt.

1981 erschien das erste Stressless-Modell mit Holzuntergestell.

1991 wurde das Plus-System entwickelt, patentiert und für die Stressless-Modelle eingeführt,

1993 kam das erste Stressless-Sofa mit individuell verstellbaren Einzelsitzen auf den Markt,

1996 kam die Stressless-Technologie erstmals erfolgreich im Sofabereich zum Einsatz.

 

Was mit soviel Erfahrung in der Entwicklung hergestellt wurde, sollte nicht nur wegen eines abgenutzen Bezuges ausgetauscht werden.

 

Ein neuer Stoff, ein bisschen die Polsterung bearbeiten, und schon schaut er wieder aus, wie frisch aus dem Laden.

Und Sie können wieder entspannt Platz nehmen.

 

 

Die neue Lust auf Leder....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hochwertige Materialien mit Kreativität in Einklang zu bringen gehört zu unseren

täglichen Arbeiten.

 

Dieses Sofa ist zeitlos schön durch seine klaren, geraden Formen.

Einen neuen Impuls bekam es durch das Beziehen mit Leder im Farbton "coralle".

 

Hochwertige Polsterleder werden aus ausgesuchten deutschen Rohhäuten im modernsten Gerbverfahren, Zurichtungen und Färbungen umweltschonend gefertigt.

Leder ist strapazierfähig und pflegeleicht.

 

Echtleder gibt ist nicht nur in den Standardfarben, sondern auch in einer umfangreichen Farbpalette, die kaum Wünsche unerfüllt lässt.

 

Leder hat seinen eigenen Geruch, je nach Gerbart, Färbung oder Oberflächenbehandlung. Liebhaber mögen den Geruch, der im Lauf der Zeit abnimmt.

Bitte beachten Sie immer, dass Leder auch durch starke Lichteinwirkung, insbesondere Sonne, ausbleichen kann. Eine große Nähe zu Heizkörpern kann das Leder austrocknen und porös bzw. brüchig machen.


Leder ist ein besonderes Bezugsmaterial mit natürlichem Charakter. Jedes Lederteil ist anders, mit individueller Struktur und Farbschattierung. Maserungen, Zeichnungen, Narben, Falten, lnsektenstiche sind natürliche Merkmale - ein Zeichen echten Leders !

Alle Nähte wurden mit zusätzlichen Steppnähten versehen, die für eine hohe Stabilität und einen exakten Sitz sorgen.

 

Die Füße des Sofas wurden ebenfalls mit Leder bezogen und bilden dadurch eine optische Einheit.

Do it - Relax...

haben auch Sie ein liebgewonnenes, bequemes Möbel in dem Sie gerne entspannen?

Einen besonders bequemen Sessel, "Ihr" Platz auf dem Sofa oder auf der Eckbank?

Oft und gern genutzt um Platz zu nehmen und zu relaxen.

 

Im Laufe der Zeit nutzt sich der Stoff dann langsam ab, es kippt mal ein Glas um, oder ein Fleck lässt sich nicht mehr vollständig entfernen.

 

Wir können Ihren Lieblingsplatz wieder zu neuem Glanz verhelfen und ihn für Sie wieder zu Ihrem persönlichem highlight machen.

 

DO IT - machen Sie den ersten Schritt und nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

 

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl eines Stoffes, geben Ihnen Auskunft zu verwendbaren Materialien und möglichen Ausführungen.

 

Wenn Ihr Möbel dann bei uns ist, werden wir es mit viel fachlicher Kompetenz behandeln.

Damit Sie mit dem Ergebnis rundum zufrieden sind.

Dann heißt es für Sie nur noch - RELAX

Im Wandel der Zeit...

 

 

 

Die Idee war diesen bequemen Zweisitzer in klassischer Form, aufzufrischen und zeitgemäßer zu gestalten.

Das besondere an diesem Sofa ist, dass sich beide Armlehnen abklappen lassen und mittels der losen Sitz- und Rückenkissen eine ausreichend bequeme Liegefläche für einen Gast oder auch für die Mittagspause bereitet werden kann.

Für neuen Sitzkomfort wurden die vorhandenen Federfüllungen der Sitz- und Rückenkissen durch neue, wesentlich formstabilere Schaumkerne mit Dacronwatteummantelung ersetzt.

Wenn Federkissenfüllungen altern brechen die Federn und nach dem Aufstehen bleibt eine Sitzmulde zurück, die dann ständig aufgeschüttelt werden muss.

 

Ein konventioneller Volant wurde nach dem Neubezug nicht wieder angebracht.

Stattdessen wurden neue Holzfüsse in Buche angefertigt und angebracht.

Dies verleiht dem schweren, eher klassischen Stil eine Leichtigkeit und moderne Note.

Wohnzimmer im Loft Design...

Der zur Küche offene Wohn- und Essbereich wurde von uns im modernen Loft Design neu gestaltet.

Eine Wand wurde mit einer Tapete in Betonoptik tapeziert.

Das bequeme Zweisitzer Sofa Modell Isley und der klassisch anmutende Sessel Astor mit Hocker sorgen zusammen mit den neuen Sideboards und Couchtisch in Nussbaumfurnier und dem Hochflorteppich Charmy für eine warme, und gemütliche Stimmung im Raum.

 

 

Mit zwei großen Industrie Hängelampen Modell Rome Anthrazit über dem Couch- und Esstisch wurden Lichtakzente gesetzt, mit modernen Doppel Look Rollos an der großen Fensterfront eine Verbindung zum offenen Essbereich geschaffen.

Der Esstisch mit den bequemen Stühlen wurde wieder als Mittelpunkt des Raumes plaziert.

Durch Aufsetzen einer anthrazit farbenen Thresenabdeckung wird das Loft Design bis zur offenen Küche fortgesetzt.

LC2 Sofa von Le Corbusier mal anders.....

Der französisch-schweizerische Architekt Le Corbusier - mit vollem Namen Charles Edouard Jeanneret-Gris - wurde am 6. Oktober 1887 im Schweizerischen La Chaux-de Fonds geboren. Sein Vater war ein Designer, seine Mutter eine Musiklehrerin.

Ab 1900 absolvierte Le Corbusier in seinem Heimatort eine Ausbildung zum Maler, Goldschmied und Graveur. Ab 1904 studierte er Architektur. 1914 gelang ihm die Entwicklung seines Skelettsystems „Domino“ aus Eisenbeton, für den Bau von Mehrgeschossbauten.

Ab 1917 ließ sich Le Corbusier als Architekt und Maler in Paris nieder. 

Daneben machte er sich als Architekt und Möbeldesigner weltweit einen Namen und

ab 1929 auch als gefragter Stadtplaner.

Le Corbusier war einer der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts, dessen neue Ideen aber auch Kontroversen auslösten und teilweise bis heute umstritten sind.

Seit 2016 gehören 17 seiner Bauten zum UNESCO - Welterbe.

Sein Pseudonym Le Corbusier nahm er in Anlehnung an den Namen seiner Urgrossmutter Lecorbésier und von corbeau (dt.: Rabe) erstmals in der Zeitschrift L’Esprit nouveau 1920 an.

In Zusammenarbeit mit Pierre Jeanneret und der Mitarbeiterin Charlotte Perriand entwarf

Le Corbusier neben dem kubischen Stuhl

Basculant LC1, den Sessel LC2, die Sofas LC3 und LC5, die Chaise longue LC4 einen Esstisch LC6 und einen Drehstuhl LC7.

Besonderes Merkmal seiner Möbel ist immer der Stahlrohrrahmen und Bezug in Leder

Doch es muss nicht immer Leder sein!

Ein Neubezug der zwei LC2 Sofas mit einem modernen Velourstoff lockert das strenge Design etwas auf und gibt eine behagliche Haptik.

Der Stil des Sofas wird aber trotzdem beibehalten.

POLSTERMÖBEL
WANDBESPANNUNG

TEPPICHBÖDEN

VORHÄNGE    

GARDINEN      

TAPETEN

 

 

Bernhard Eder

Raumausstattermeister

 

Daglfinger Straße 67-69

81929 München

 

Tel: 089/ 93 22 07
Fax: 089/ 93 93 94 30





Wir freuen uns auf Ihre Bewertung