Raumausstattung Bernhard Eder
Raumausstattung Bernhard Eder 

Nischenlösung....

.... um den Platz in der Nische als Staufläche nutzen zu können, hat Herr Eder zusammen mit seinem Schreiner diesen Schrank entworfen.

Der Zugriff zum Sicherheitskasten ist schnell möglich, es müssen nur zwei Regalbretter entnommen werden, dann kann der Kasten geöffnet werden.

Der Heizkörper wird nie benutzt und ist durch diesen Schrank schön versteckt.

Die beiden Schranktüren wurden mit der Tapete Penjing scallion green aus der Water garden Kollektion von Sanderson bekleidet.

 

Die eleganten Messinghaken bieten die Möglichkeit den Schrank auch als Garderobe zu nutzen.

Velours- ein lebendiger Bezugsstoff...

Velours kommt aus dem Französischen und heißt auf Deutsch „Samt“,

ursprünglich leitete sich das Wort aus dem lateinischen Wort „vilosus“ für „zottelig“ ab.

Das bedeutet, dass Velours eine aufgeraute, weiche, samtige oder plüschige Oberfläche haben kann.

Diese Oberfläche entsteht, weil beim Weben die Fadenschlingen locker bleiben. Die Schlingen können danach aufgeschnitten werde. Je länger der Flor, desto flauschiger das Velours.

 

Bei Velours und anderen flauschigen Stoffen, liegen die "Häärchen" meist in eine Richtung. Man spürt das gut, wenn man in Fadenlaufrichtung mit der Hand über die Stoffe streicht. Fühlt es sich glatt an, so streicht man "mit dem Strich", fühlt es sich strubbelig an, so streicht man gegen den Strich.

Dadurch entsteht ein "hell-dunkel" Effekt, der einen Uni-Velours auch wieder ein Muster gibt.

 

Velours werden überwiegend für Polsterungen und Bezüge für Möbel verwendet.

Verlours-Stoff wurde in den 80er und 90er Jahren häufig für Polstersitzbezüge, zum Beispiel in Bussen und Zügen, genutzt. Die Verantwortlichen waren auf der Suche nach einem weichen, aber widerstandsfähigen und günstigen Stoff auf synthetisches Velours gestoßen.

 

Stoffe mit einem sehr kurzen Flor nennt man Samt,

Pannesamt ist besonders glänzend, deshalb wird er auch Spiegelsamt genannt.

Als Plüsch bezeichnet man Velours mit einem sehr langen Flor, dadurch ist er wesentlich weicher als Samt

Velours ist für seine Weichheit, Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit bekannt.

 

Waschen lassen sie sich nur bedingt, sie sollten per Hand mit kühlem Wasser sowie milden Reinigungsmitteln gereinigt werden.

 

Die Fläche am Korpus, auf der die Kissen aufliegen (der Federboden), wird meistens aus einem Köper gefertigt, damit diese stabil aufliegen und nicht so einfach verrutschen.

 

Der Rahmen und die Füße beider Elemente wurden, wie beim Original, mit Stoff bezogen.

 

 

machen Sie es sich bequem.....

Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler. Wir verbringen wieder mehr Zeit Zuhause.

Bereiten Sie Ihre Lese- oder Fernsehecke für gemütliche Stunden vor und geben Sie Ihren Sitzmöbeln ein neues Outfit.

Frisch aufgepolstert und bezogen, werden Sie eingeladen Platz zu nehmen.

Arbeiten mit Ausblick...

Karwendel

Eine oberbayrische Firma hat einzelne Wände in den Mitarbeiterräumen und Kantine ihres Neubaus mit Motiven aus dem Oberland gestalten lassen.

Leutasch / Gaistal

Die digital bedruckten Bahnen der Vlies- Tapeten sind sehr robust und glatt.

Eibsee

Jedes Bild setzt sich aus mehreren Bahnen zusammen, die von uns vor Ort konfektioniert und angebracht wurden.

 

Leutasch / Gaistal

Die Vlies-Tapeten sind langlebig, strukturiert oder glatt erhältlich und sind rückstandsfrei ablösbar.

 

 

Dolomiten

wir setzen auf Nachhaltigkeit....

Was bedeutet Nachhaltigkeit?

Kurz & knapp: Nachhaltig handeln heißt: Beim Verbrauch von Rohstoffen und anderen Schätzen der Erde nimmt man Rücksicht auf die nachfolgenden Generationen. Man wird dann nicht mehr verbrauchen, als auch nachwachsen kann.

 

Ressourcen sparen, Umwelt schonen, Klima schützen, Müll vermeiden -

wir Alle können dazu beitragen.

Warum also Sitzmöbel wegwerfen, nur weil der Bezug nicht mehr schön, nicht mehr zeitgemäß ist? Oder weil die Polsterung nach vielen Jahren keinen Komfort mehr bietet?

 

Wenn Sie auch zum Umweltschutz beitragen wollen, dann wenden Sie sich mit Ihrem Möbelstück doch an uns, bevor Sie ein Neues kaufen.

Wir geben Ihren Sofas, Sesseln etc. wieder neuen Schwung.

 

Wir beraten Sie gerne.

Aus Leder wird Stoff - sonst ändert sich nix....

Der klassische Lederbezug mit geheftetem Rücken und Ziernagelabschluss war in die Jahre gekommen und es wurde Zeit für eine Veränderung....

 

..... die Ausführung wurde übernommen - nur wurde ein weicher, warmer Samt für den Bezug verwendet.

 

 

auf den ersten Blick nicht erkennbar

mit wenigen Handgriffen lässt sich der Sessel in ein bequemes Ruhemöbel verwandeln

 

 

was selbstverstandlich nach dem Neubezug auch weiterhin möglich ist.

 

 

Namasté

 

Die Friseurmeisterin und Inhaberin eines Friseur- und Kosmetiksalons im Münchner Stadtteil Alte Heide, nutzte die Zeit des zweiten Lockdowns, um den Kosmetikbereich für ihre Kunden neu zu gestalten.

Fototapete Vintage Buddah

Die Stirnseite des Raumes wurde mit einer Fototapete Vintage Buddah bekleidet.

Für den Boden wurde ein strapazierfähiger und gut zu reinigender Designbelag gewählt.

 

 

Tapete in Steinoptik

Eine nicht mehr benötigte Tür wurde verschlossen und die Holzplatte mit einer Tapete in Granithsteinsplitteroptik tapeziert.

 

 

Um Pflegeprodukte, Geräte und Instrumente griffbereit ablegen zu können, wurde ein naturbelassenes Brett als Ablage montiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt können ihre Kunden*innen sich bei Wellness- und Ayurvedischen Gesichtsbehandlungen im neuen Ambiente, wieder entspannen und verwöhnen lassen.

 

Namasté

Schmucke Wände....

Lassen Sie sich inspirieren von Designs, Farben und Materialien.

In der Einrichtung kommt der Wandgestaltung besondere Bedeutung zu, denn sie wird zum Bühnenbild für Möbel, Leuchten und textiles Design.

Ob plakative Wandbilder, schimmernde Oberflächen, Vintage Charakter, cooler Retro-Look, Loft-Style oder Tapeten in Holzoptik mit toller Haptik

-es gibt mit Sicherheit für jeden Geschmack eine passende Tapete.

Im angesagten Loft-Style-

Rückwand eines Friseur- und Kosmetiksalons

Plakative Blumenmotive gestalten den Kosmetikbereich

Machen Sie mehr aus Ihrem Kinderzimmer.

 

 

Eine Bibliothek als dekoratives Element

 

Tapeten um Schranktüren zu bekleiden

 

 

Verwunschenes Mädchenzimmer

 

 

Wohnzimmer im Loft Design...

Der zur Küche offene Wohn- und Essbereich wurde von uns im modernen Loft Design neu gestaltet.

Eine Wand wurde mit einer Tapete in Betonoptik tapeziert.

Das bequeme Zweisitzer Sofa Modell Isley und der klassisch anmutende Sessel Astor mit Hocker sorgen zusammen mit den neuen Sideboards und Couchtisch in Nussbaumfurnier und dem Hochflorteppich Charmy für eine warme, und gemütliche Stimmung im Raum.

 

 

POLSTERMÖBEL
WANDBESPANNUNG

TEPPICHBÖDEN

VORHÄNGE    

GARDINEN      

TAPETEN

 

 

Bernhard Eder

Raumausstattermeister

 

Daglfinger Straße 67-69

81929 München

 

Tel: 089/ 93 22 07
Fax: 089/ 93 93 94 30





Wir freuen uns auf Ihre Bewertung